Donnerstag, 5. November 2009

Eigentumsverhältnisse und Vermessung

Seit heute ist es nun offiziell: Wir sind Eigentümer des Grundstücks (wenn auch nur auf dem Papier ;) ) und die Grundschuld ist eingetragen. Ein Meilenstein auf dem Weg zum neuen Haus ist somit gelegt. Jetzt können wir wieder durchatmen und beruhigt in gut 1 1/2 Wochen mit dem Bau beginnen.

Leider kommen dann noch ein paar nicht eingeplante Extrakosten auf uns zu: das Grundstück muss vom Vermesser neu eingemessen werden, da keine Grenzsteine vorhanden sind. Ein paar Euro hier, ein paar Euro da... das summiert sich. Hoffentlich reicht das Geld in der Planung am Ende..... (wir haben ja zum Glück relativ großzügig kalkuliert)

Jedenfalls können wir ab morgen nachmittag schauen, wo unser Haus demnächst stehen wird, der Vermesser steckt morgen ab. Und Dienstag wird dann auch endlich das Bauschild aufgestellt, wenn ich mich mit dem Bauleiter vor Ort über die letzten Details unterhalte. Dienstag Abend kann ich dann sicher das Bauschild hier präsentieren.

Kommentare:

  1. Wir schauen morgen mal ob der Vermesser seinen Job getan hat. ;-)

    Gruss

    StrAnd

    AntwortenLöschen
  2. Tip:

    wenn die Grenzsteine nicht unbedingt notwendig sind, dann reicht das Technische Einmessen von 2 Punkten, ist wesentlich günstiger als Grenzsteine setzen.

    Gruß Maik

    AntwortenLöschen
  3. Oh, ein Bauschild mit eurem Namen drauf, das macht das ganze ja nun schon richtig offiziell!!! In Kürze müsst ihr dann natürlich hier täglich den Baufortschritt posten!
    Viele liebe Grüße,
    Juliane

    AntwortenLöschen