Samstag, 19. Februar 2011

Dämmung im Außengerät

Letzten Donnerstag wurde,  wie versprochen, unser Außengerät gedämmt und es ist tatsächlich viel ruhiger geworden. Was so ein bissl Schaumstoff doch ausrichten kann. Wir sind auf jeden Fall sehr froh.

Ansonsten passiert bei uns momentan nicht so viel. Wir warten auf den Frühling, damit wir in unserem Garten endlich weiter machen können. Das Gartenhaus steht zwar, dies haben wir kurz vor dem Winter noch aufbauen können, aber es muss noch die Dachpappe sowie Regenrohre angebracht sowie gestrichen werden. Momentan haben wir nur eine Folie gespannt, damit das Holz nicht durchnässt. Aber bald ist es soweit und wir können weiter machen.

Unsere Nachbarn nach hinten raus haben jetzt auch angefangen ihren Garten anzulegen. Da diese einen halben Meter unter unserem Gartenniveau liegen, müssen sie erstmal eine Abstützung bauen. In diese Abstützung setzen wir dann gemeinsam die Hecke ein.

Im Haus gibt es aber immer noch Dinge zu machen oder zu verbessern, so dass wir die Zeit sinnvoll nutzen. Momentan verbessern wir die Situation im Hauswirtschaftsraum, weil mir das Chaos auf den Keks ging. Aber auch da haben wir eine super Lösung gefunden. Jetzt herrscht endlich System :)

Kommentare:

  1. Hi, das mit der Dämmung interessiert mich sehr, da ich schon zwei- bis dreimal mit dem Gedanken gespielt habe, mit einer Axt runter zu gehen und das Ding in tausend Stücke zu hacken. Insbesondere morgens, wenn mir das Ding direkt vor der Schlafzimmerwand die letzte Morgenstunde Schlaf raubt. Wird der Kasten von innen mit Schaumstoff verkleidet? Kostenfaktor?
    Viele liebe Grüße
    Jule

    AntwortenLöschen
  2. Achübrigens, hab ich jetzt erst gesehen, bitte kopieren und oben einfügen:
    http://www.car-moebel.de/docs/shop.aspx?domid=1087&id=38013&aid=189447&cid=798&search=true

    ;) Jule

    AntwortenLöschen
  3. Der Kasten wurde innen mit Dämmschaumstoff von Nibe direkt ausgekleidet. Da dies ein Reklamationsfall unsererseits aufgrund der Lautstärke war, wurde das ohne Kosten für uns eingebaut. Kontaktiert doch mal Herrn K. diesbezüglich ;)

    AntwortenLöschen
  4. Aha. Na, das werde ich Mittwoch mal ansprechen.
    Jule

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin so glücklich, wir kommen auch auf die Liste und bekommen diese zusätzliche Dämmung. Kann zwar jetzt noch etwas dauern, es schient eien Warteliste zu sein, aber ich bin echt gespannt, was das ausmacht. Gut, dass du darüber berichtet hattest - DANKESCHÖN.
    Viele liebe Grüße von Happerschoss in den Siegbogen,
    Jule

    AntwortenLöschen
  6. hmmm, also im Allgemein mus der der das höhere Grunstückniveau hat die Abstützung vornehmen, nicht der der niedriger liegt

    AntwortenLöschen
  7. @Anonym: normalerweise ist es so, dass derjenige, der sein Haus über oder unter dem allgemeinen Niveau baut, abstützen muss. Da unsere Nachbarn einen halben Meter unter Straßenniveau gebaut haben, müssen sie abstützen. Es können nicht 3 Parteien ausbaden, was der Bauträger des 4. verbockt hat.

    AntwortenLöschen
  8. @Manu:
    Aha, dann ist es natürlich korrekt, ging leider aus deinem Beitrag nicht hervor das er unter Straßenniveau befindet.
    Wir hatten auch das Problem das der Nachbarn ein höheres Niveau angelegt hatte.
    Die meisten Sachen kann man ja online nachlesen. Uns hat die NRW-Justiz Seite in den meisten Fragen ganz gut weitergeholfen:
    http://www.justiz.nrw.de/Gerichte_Behoerden/ordentliche_gerichte/Zivilgericht/Einzelverfahren/miete_und_nachbarrecht/nachbarrecht/index.php

    Ebenso sind dort entsprechende Publikationen erhältlich die für viele interessant sein könnten:
    http://www.justiz.nrw.de/BS/Hilfen/broschueren/uebersicht/index.php

    AntwortenLöschen